AUTOREN

Johanna%20Trommer-2_sw_edited.jpg

JOHANNA TROMMER

Johanna Trommer, Jahrgang 1981, ist Diplom-Designerin sowie freie Redakteurin und Jugendbuch-Autorin. Aus der Idee, eine Kriminalgeschichte für Jugendliche in Stuttgart spielen zu lassen, entstand ihr Roman um den Computernerd und Hobbydetektiv Karl Kessel – „Mord im Opernhaus“, der 2015 veröffentlicht wurde. Mit „Karl Kessel - Eine Leiche für die Katz“ ging es für den Stuttgarter Detektiv in die zweite Runde, der dritte Teil der Serie „Karl Kessel – Der Schneewittchen-Fall“ erschien Ende 2018.

 

Mit ihren Büchern, aktuell mit der Karl-Kessel-Krimireihe, veranstaltet Johanna Trommer regelmäßig Lesungen an Schulen und anderen Veranstaltungsorten in ganz Deutschland und setzt sich aktiv für Leseförderung ein. Heute lebt Johanna Trommer mit ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Stuttgart.

„Die Kinder-Krimis von Johanna Trommer sind super spannend und unterhaltsam geschrieben und heben sich deutlich von den durchschnittlichen Kinderkrimis ab.“

(Rosa und Limone, Blog)

Jeremias Trumpf

Jeremias Trumpf (Marc Nicolai Schlecht) wurde 1974 in Stuttgart geboren. Er studierte in Tübingen und promovierte an der Medizinischen Fakultät. Er ist praktizierender Arzt und lebt in Stuttgart-Ost. Die Bücher im Neckarufer-Verlag Stuttgart erscheinen unter einem Pseudonym. Als Mediziner verfügt Trumpf außerdem über profunde Kenntnisse auf den Gebieten der Rechtsmedizin und der Psychiatrie.

Seinem Thriller-Debüt „Eins“, dem Überraschungserfolg aus dem Sommer 2013, folgte noch im gleichen Jahr die Veröffentlichung von „Zwei-Die Galerie der Totenbilder“, das auf einer wahren Begebenheit basiert. „Drei-Cernunnos“ folgte im März 2015 und feierte im Rahmen der Stuttgarter Kriminächte Premiere.

„Vier-Der Piano-Mann“ erschien im Herbst 2016 und zeichnet das schockierende Portrait eines soziopathischen Serienmörders und seiner verhängnisvollen Geschichte. „Fünf-Land der Zypressen“ ist das fünfte Buch aus der fulminanten Stuttgart-Thriller-Reihe um Kurt Schockenried, Dennis Rathvan, Tatjana von Senden & Co, und erschien 2019 (April), ebenso wie die komplett überarbeitete Neuauflage von „Eins“ (Oktober). Bei „La Pinède-Der Pinienwald“ (erschienen im Dezember 2019) handelt es sich um ein Spin-Off zur Hauptreihe mit jedoch größtenteils bekannten Protagonisten.

jeremias-trumpf-uhlandsho%C3%8C%C2%88he_
Foto by Thomas Herrmann

„(…) Trumpf – der Shooting Star der Stuttgarter Krimiszene (…)“

(Buchhaus Wittwer)